Beschreibung des Beitrags

Sie sieht aus wie ein überdimensionierter Wasserball mit angebauten Föhnen – doch diese grosse Kugel ist tatsächlich eine Drohne. Im Gegensatz zu seinen schnellen Race-Verwandten ist beim Skye die Langsamkeit Trumpf, denn dieser richtet sich vor allem an Event-Organisatoren, wie Daniel Meier, Co-Founder und CEO des Zürcher Start-Ups Aerotain gegenüber AWP Video erklärt.

Dabei gibt es nicht nur Kugeln im Angebot. „Jede aufblase Form kann zu Marketing-Zwecken in die Luft gebracht werden“, so Meier weiter.

Warum der Skye noch nicht bei Regen fliegen kann und wie genau er vom Boden aus gesteuert wird, das wird in der Video-Reportage verdeutlicht.