Andreas Hohn | Tel. : +41 78 886 54 20|studio@hohn-spot.de

Wirtschaft + Finanzen

Stadler Rail: „Mehr Driverless-Technologie im U-Bahn-Verkehr“

, ,

Der Schweizer Eisenbahnhersteller Stadler Rail Group hat im abgelaufenen Geschäftsjahr in Folge der Frankenaufwertung über 100 Millionen Franken Umsatzverluste erlitten. Dennoch zeigt sich das Unternehmen zuversichtlich, diese Verluste im laufenden Jahr durch die gute Auftragslage wieder wettmachen zu können, wie Stadler-Chef Peter Spuhler gegenüber AWP Video erklärte.

Durch umfangreiche Massnahmen hat das Unternehmen aus Bussnang bisher […]

AirPlus-Chef: „Unverändertes Schweizer Geschäftsreise-Verhalten“

, ,

Der Frankenschock im vergangenen Jahr hat das Buchungsverhalten bei Schweizer Geschäftsflugreisenden nicht spürbar verändert. Dennoch hat der starke Franken erhöhten Druck auf die Ticketpreise ausgeübt. Diese finanziellen Auswirkungen bekam auch der internationale Geschäftsreisen-Bezahldienstleister AirPlus zu spüren, wie CEO Patrick W. Diemer am Freitag in Zürich gegenüber AWP Video erklärte.

Wie sich das Buchungsverhalten bei Männern und […]

Twint-Chef: „Möglichst 1 Million Kunden in zwei Jahren“

, , ,

Bargeldloses Bezahlen wird in der Schweiz immer beliebter, zum Beispiel mit Twint. Die kostenlose Bezahl-App der PostFinance tritt seit November gegen eine andere Bezahllösung im Schweizer Detailhandel an: Paymit. Doch Twint sieht sich schon viel weiter, wie CEO Thierry Kneissler am Dienstag auf der CeBIT 2016 in Hannover gegenüber AWP Video betont.

„Twint ist an der […]

Lieblings-Reiseziele der Schweizer zu Weihnachten

Über die Weihnachts-Feiertage und den Jahreswechsel zieht es Schweizerinnen und Schweizer immer häufiger in wärmere Gefilde. Dabei rangieren die Malediven und Dubai ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala, sagte Marcel Bürgin, Schweiz-Chef von Kuoni, gegenüber AWP Video. […]

Sika-Präsident: «Wir lehnen feindliche Übernahme ab»

VR-Präsident Paul Hälg und CEO Jan Jenisch sehen für Sika als Minderheitsbeteiligung von Saint-Gobain zu viel Stör- und Konfliktpotenzial.

Novartis-CEO Jimenez erfreut über Q3-Ergebnis

Nach einem deutlichen Wachstum in den drei fortgeführten Divisionen Pharma, Alcon und Generika zeigt sich Novartis-Chef Joseph Jimenez zufrieden mit dem Ergebnis im 3. Quartal 2014.

Dank starker Verkäufe im Bereich Generika hätten zudem die Einbrüche beim Präparat Diovan mehr als kompensieren können. […]