Beschreibung des Beitrags

Bargeldloses Bezahlen wird in der Schweiz immer beliebter, zum Beispiel mit Twint. Die kostenlose Bezahl-App der PostFinance tritt seit November gegen eine andere Bezahl-Lösung im Schweizer Detailhandel an: Paymit. Doch Twint sieht sich schon viel weiter, wie CEO Thierry Kneissler auf der CeBIT 2016 in Hannover betont.

„Twint ist an der Kasse und im E-Commerce – eigentlich überall dort, wo die Leute viel bezahlen. Und das ist im Detailhandel und in der Gastronomie,“ erklärt Kneissler.

Die CeBIT sei laut Twint-Chef eine gute Gelegenheit, das Produkt auch international bekannter zu machen, besonders in Deutschland, aber auch anderen europäischen Märkten.

Welche Ziele er für Twint in den nächsten beiden Jahren ausgibt und welche neuen Funktionen für die App geplant sind, das verrät Kneissler in der Video-Reportage.